Delfine

Das Schwimmen mit Delfinen spielt seit vielen Jahren die Hauptrolle meiner Reiseangebote auf der Azoreninsel Pico.

Auf den portugiesischen Inseln mitten im Atlantik ist das Schwimmen mit Delfinen unter strengen Auflagen zum Schutz der Tiere als einzige Region in Europa zulässig. Unsere Regeln sehen vor, dass maximal zwei Personen zeitgleich vom Boot zu den Delfinen ins Wasser steigen und dass sich nur ein Boot bei den Delfinen aufhält, um die Menschen mit den Delfinen schwimmen zu lassen. Meine Reisen achten den Delfinschutz über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus insbesondere dadurch, dass ich im Rahmen intensiver Vorbereitungen an Land vorab meeresbiologische und ganzheitliche Hintergründe zu den Tieren vermittle und auch in flachem Wasser an geschützten Badestellen den Umgang mit Schnorchel, Maske und Flossen sowie das Verhalten mit den Delfinen beim Schwimmen im offenen Ozean mit meinen Gästen vorbereite. Während der halbtägigen Ozeantouren zu den Walen und Delfinen im Rahmen meiner angebotenen Reisen begleite ich neben dem Bootsführer und der meeresbiologischen Begleitung meine Gäste persönlich. Dank der professionellen Vorbereitung ist die Atmosphäre beim Delfinkontakt freudvoll und von positiver Aufregung geprägt. Nervosität, Angst oder Stress, die sich auf die sensiblen Delfine übertragen könnten, geben Raum zugunsten Vertrauen und Akzeptanz. Hierzu gehört auch, dass das Achten der Delfine und ihres Verhaltens höchste Priorität hat. Die großen und kleinen Delfinschulen unterschiedlicher Arten bewegen sich in den Gewässern rund um die Azoren und entlang der Südküste Picos, um zu fressen, die Jungtiere zu versorgen, auszuruhen oder zu spielen. Nur beim Spielen ist es angemessen, die Tiere in ihrem Element aufzusuchen und mit den Delfinen zu schwimmen, um sie nicht in ihren natürlichen Abläufen und ihrem Verhalten zu stören. Sobald sich die Delfine unserem Boot nähern und Neugier und Interesse an uns signalisieren, stoppen wir das Boot, beobachten das Interesse der Delfine und folgen im Idealfall ihrer Einladung, mit uns zu spielen, indem wir mit den wilden Delfinen schwimmen.

Bei der ganzheitlich holistischen Begleitung meiner Gäste im Rahmen der Balance-Reisen nutze ich die Kraft der Natur mit ihren kleinen und grossen Vulkanen, dem Ozean sowie zahlreichen Thermalgewässern zur Balancierung und Begleitung in die Harmonie, um aus der natürlichen Ordnung gefallene Systeme zu stabilisieren. Liebe, Freude, Leichtigkeit und persönliche Freiheit auf delfinisch strukturierter eigenverantwortlicher Basis prägen das Feld des Wirkens. Aspekte der aquatischen Körperarbeit fließen ebenso in die Begleitung ein wie das delfinische Prinzip und naturheilkundliche Erfahrungen aus den Bereichen der ätherischen Öle und Frequenzen von Klängen, Farben, den Elementen und der Energie des Wassers.

Wale

Weltweit bieten die Gewässer der Azoren Meeresbiologen und Walbeobachtern die größte Vielfalt unterschiedlicher Wal- und Delfinarten überhaupt. Mit nahezu dreissig unterschiedlichen Spezies, die saisonal oder auch ganzjährig als heimische oder ziehende Meeressäuger in den nahrungsreichen Gefilden insbesondere rund um Pico anzutreffen sind, handelt es sich hierbei um ein Eldorado für Spezialisten und Abenteuersuchende, die auf eine sehr hohe Sichtungswahrscheinlichkeit vertrauen können. Unterstützt von professionellen Beobachtern an Land, die in den aus alten Walfangzeiten stammenden Türmen mit großen Ferngläsern ganztägig die Ozeanoberfläche beobachten und ihre Sichtungsdaten zu Forschungszwecken an die Universität der Azoren und weitere Forschungseinrichtungen übermitteln, werden die Bootsführer in die Richtung der Tiere geleitet, um mit respektvollem Abstand den Gästen auf den kleinen Booten mit maximal ca. 10-20 Ozeanliebhabern die Einzigartigkeit der Welt der Wale und Delfine nahe zu bringen. Wir unterscheiden zwischen den Bartenwalen, zu denen das größte Säugetier der Erde, der Blauwal, zählt und den Zahnwalen, denen sowohl der heimische Pottwal als Tieftaucher als auch die zahlreichen Delfine unterschiedlicher Art sowie die kaum erforschten scheuen Schnabelwale zuzuordnen sind. Die üppigen Nahrungsgründe mit Oktopussen, Tintenfischen, Krill, Plankton und nährenden Fischschwärmen sorgen für einen reich gedeckten Tisch für die Meeresriesen bevor einige von Ihnen die weite Reise in Richtung der Pole fortsetzen und zur Versorgung der Jungtiere bei den Delfinenschulen. Während für die Großwalbeobachtung das Frühjahr ideal geeignet ist, ist das Schwimmen mit den Delfinen verstärkt zwischen Juni und September zu empfehlen. Das Schwimmen mit Walen ist in Europa und damit auch in den Gewässern der Azoren nicht erlaubt.

Wasser

Wasser – Erfahrung in Balance

Wir Menschen bestehen bekanntlich zu mehr als 70% aus Wasser ebenso wie Mutter Erde und die meisten Systeme auf unserem blauen Planeten. Das tief inspirierende Blau des Atlantiks verbindet uns mit der Ewigkeit und bringt uns in Kontakt mit der Magie des Lebens. Die kosmische Botschaft und Erscheinung der Delfine und Wal-Wesen ebenso wie die atlantische Verbindung mit allem was ist begleitet uns in die Neuausrichtung voller Schöpferkraft und Selbstverantwortung für die Stärkung von Körper und Seele hinein in ein stabiles System der Gesundheit und des Wohlbefindens auf allen Ebenen des Seins.

Wasser hat ein Gedächtnis (Dr. Masuro Emoto) und wir Menschen haben auf Basis der Erkenntnisse der Quantenphysik allein mit unseren Gedanken die Kraft, die energetische Struktur des Wassers zu verändern. Dieser Wasserspeicher innerhalb unserer Zellen, Körper und Gewässer ist daher in den besten Händen, wenn wir bewusst unsere liebevolle Ausrichtung auf die Heilung und Liebe konzentrieren. Mittels Kohärenz von Herz und Verstand, was wir außerhalb von Stressmomenten in Zeiten der Meditation herbeiführen können, ist es möglich, unseren Fokus und Absicht auf die wirklichen Ziele unseres Lebens zu fokussieren (Dr. Joe Dispenza). Das Wissen der alten Weisheitstraditionen, die eng mit den Delfinen und Walen verbunden sind, u.a. Huna, Maori, Aborigines, Veden wird heute mehr denn je untermauert von neuro-wissenschaftlichen Erkenntnissen des neuen und alten Wissens in Verbindung mit unserer Natur.

Wasser – meine große Liebe ...sinnlich streichelst Du meinen ganzen Körper. Wie ein zärtlicher Liebhaber berührst Du jeden Winkel meiner Haut mit der Wärme und Weichheit der umspielenden Sanftheit der Liebe. Du befreist mich von belastenden Anhaftungen, erlaubst mir Reinheit und Wohlgefühl. Jeden neuen Morgen und jederzeit darf ich Dich spüren – überall ganz warm und weich

Ich danke Dir: Danke dass Du meinen Durst stillst! Danke, dass Du mich wärmst! Danke, dass Du mich erfrischst! Danke, dass Du mich reinigst! Danke, dass Du mich nährst! Danke, dass Du mich mit Deiner Lebendigkeit berührst! Es tut mir leid.... Danke, dass Du mich leitest, im Fluss zu sein auf meinem Weg zum Meer der Fülle und ein Teil des Ozeans der Liebe zu sein! Bitte vergib mir – ich fühle mit dir! Ich liebe Dich!

...Ich steige langsam auf – geführt wie das Wasser in einem Baum von den Wurzeln durch den Stamm zur Krone

...Ich bewege mich wie im Ozean – wie die Welle breche ich bei meiner höchsten Form und verwirble – mische alles auf, um langsam und sanft auszufließen und mich in einer neuen Welle zum Ausdruck meiner leuchtenden Kraft und Schönheit zu bringen

...IMMER WIEDER NEU – endlos ewig..., mal oben, mal unten, mal schnell, mal langsam, mal klar, mal trüb, spritzig und sprühend, unsortiert, wild – oder dann wieder glasklar, sanft, glatt

ICH BIN – Wasser ... = Kraft & Liebe & Bedeutung & Gedächtnis

Gib jedem Tag die Chance, der schönste Deines Lebens zu sein

Abonniere meinen Newsletter

für aktuelle Infos und Neuigkeiten

Jetzt Abonnieren